Stephan von Huene | The Getty Talk
Das Gesamtwerk Stephan von Huenes: Kinetik- und Klangskulpturen, Skulpturen, Assemblagen, Zeichnungen
1564
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-1564,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.6,header_top_hide_on_mobile,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

The Getty Talk

D 1991-1–13
1991
Filzstift und Bleistift auf Papier
Jeweils 27,9 x 21,6 cm
Getty Center, Los Angeles

Am 22. April 1991 hielt Stephan von Huene, zu dieser Zeit Scholar am Getty Center for the Arts and the Humanities in Santa Monica, dort einen Vortrag über die Entstehung seiner Klangskulpturen. Gezeigt wurden Dias der Werke, zu denen Stephan von Huene eine ungewöhnliche Redevorlage erstellt hatte: Auf einem jeder Klangskulptur zugehörigen Blatt hatte er teils gezeichnet, teils in Stichworten, die sich über das Blatt verzweigten, alles notiert, was für die Genese der jeweiligen Arbeit wichtig war. Diese Mindmaps, die ihm erlaubten, „Gedanken sichtbar zu machen“ (S. v. H.), hat Stephan von Huene öfter verwendet, im Getty Talk haben sie eine ganze Rede begleitet und wurden später zu einer wichtigen Information zu den Klangskulpturen.